Stadtsanierungsmaßnahme Merseburg „Innenstadt / Neumarkt“

7. Oktober 2010 | Von | Kategorie: News

Stadtsanierungsmaßnahme Merseburg „Innenstadt / Neumarkt“

10% Abschlag auf Ausgleichsbeträge

Mit Beginn des Jahres 2007 hat die Stadt Merseburg den Eigentümern von Grundstücken, die im Geltungsbereich des Sanierungsgebietes „Innenstadt/Neumarkt“ liegen, die Möglichkeit angeboten, den Ausgleichsbetrag nach § 154 ff. Baugesetzbuch vorzeitig abzulösen. Im Rahmen einer sogenannten Ablösevereinbarung zwischen Eigentümer und Stadt Merseburg kann seit dem die freiwillige Ablösung des Ausgleichsbetrages vereinbart werden. Von dieser Regelung wurde bisher rege Gebrauch gemacht. Die erzielten Einnahmen konnten wieder für laufende – vorrangig gemeinnützige und öffentliche – Sanierungsmaßnahmen eingesetzt werden, wie z.B. für den Straßenausbau (Neumarkt, Krautstraße, Mühlberg) und die Schaffung eines neuen Eingangsbereiches zum Schlossgartensalon.

Im Rahmen der vorzeitigen und freiwilligen Ablösung des Ausgleichsbetrages gewährt die Stadt Merseburg derzeit einen Abschlag in Höhe von 10% und möchte mit diesem Angebot möglichst viele Grundstückseigentümer dazu ermutigen, den Ausgleichsbetrag für ihr Grundstück auf der Grundlage einer freiwilligen Ablösevereinbarung zu entrichten; ggf. auch in Raten, die innerhalb von 24 Monaten zins- und kostenfrei sind. Auf diesem Wege können nicht nur langwierige und kostenintensive Widerspruchsverfahren bzw. Verfahren vor dem Verwaltungsgericht vermieden werden; es wird auch möglich sein, mit den eingenommenen Beträgen die derzeit nur im knappen Umfang zur Verfügung stehenden Städtebaufördermittel zumindest teilweise zu kompensieren.

Quelle und mehr: Stadt Merseburg

Schlagworte: , , , ,

Kommentare sind geschlossen